Glashartgewebe

Schneiden von Glashartgewebe durch Wasserstrahl

Als Hartgewebe im allgemeinem bezeichnet man ein Faser-Kunststoff-Verbund, wobei bei dem Glashartgewebe die Fasern aus Glasfasern- bzw. gewebe bestehen. Bei der Herstellung von Hartgewebe werden üblicherweise mehrere Lagen Leinen- oder Baumwollgewebes mit einem Harz verklebt und so zu einem Nutzgegenstand verarbeitet. Hartgewebe ist, wie der Name es schon vermuten lässt, äußerst hart, abriebfest und kann ohne große Bedenken hohen Temperaturen ausgesetzt werden. Zudem hat es eine isolierende Wirkung und ist weiterhin schalldicht.

materialschneider.ch verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.